Anregung: Helden aus belagerter Burg ziehen

Hallo,

sehr ärgerlich und völlig unrealistisch finde ich, dass man Helden während einer Belagerung aus der Burg ziehen kann.
Das sollte man wirklich abstellen, weil es alle Planungen zunichte macht, und damit viel Spielspaß kostet.

LG
Herrmann

Kommentare

  • Shotokan (DE1)Shotokan (DE1) Member Beiträge: 16
    Hallo, der, dessen Burg angegriffen wird,muss auch Mittel zur Verteidigung haben.Man kann mit nem Held aus der Burg raus und weitere Angreifer abfangen. Oder um in einem anderen Kampf mitzumischen.Die Helden müssen also rauskönnen während dem Angriff.
  • Aero13 (DE1)Aero13 (DE1) Member Beiträge: 68
    Helden aus der Burg ziehen ist nun mal ein taktisches Element und zwar ein sehr Gutes. Leider wurde die Möglichkeit des Abfanges extrem verringert, da nun die gegnerische Helden die letzte Kachel vor dem Angriff der Burg komplett überfliegen. Das hat es der verteidigenden Burg schon so extrem viel schwerer gemacht.

    Spätestens, wenn man soviel Kampfkraft hat, dass man mit 3 Helden eh nicht alles aus der Burg nehmen kann, bekommt der Angreifer trotzdem Ehre.

    Ganz klar dafür, dass das Feature bleibt.
  • kaleesi (DE1)kaleesi (DE1) Member Beiträge: 21
    Aero13 (DE1) schrieb:
    Helden aus der Burg ziehen ist nun mal ein taktisches Element und zwar ein sehr Gutes. Leider wurde die Möglichkeit des Abfanges extrem verringert, da nun die gegnerische Helden die letzte Kachel vor dem Angriff der Burg komplett überfliegen. Das hat es der verteidigenden Burg schon so extrem viel schwerer gemacht.

    Spätestens, wenn man soviel Kampfkraft hat, dass man mit 3 Helden eh nicht alles aus der Burg nehmen kann, bekommt der Angreifer trotzdem Ehre.

    Ganz klar dafür, dass das Feature bleibt.
    Nein, es ist ein taktisches Element das sehr viel kaputt macht und ganz schnell von jedem Anfänger genutzt wird. Du kannst doch auch nicht bei einem Angriff auf eine gegnerische Burg oder bei einem Gefecht auf offenen Feld deine Helden raus ziehen, weil du sieh gerade für ein Gefecht brauchst dessen Angriffsvorbereitungszeit kürzer ist?! Ganz abgesehen davon das die Angriffsvorbereitungszeiten auf Burgen inzwischen so lang sind, das man sich ziemlich ärgert, wenn der Burgherr 2-3 Sekunden vor Abschluss des Countdowns mit vollen Helden raus rennt. Wenn man sehr geschickt ist, kann man das in einem so kleinen Zeitrahmen machen, das die niemand draußen angreifen kann. Auch wenn er mehr Einheiten in seiner Burg hat, als er mit 3 Helden mitnehmen kann, nimmt er einfach die restlichen Einheiten und versendet sie kurz vorher in ein anderes Königreich. 

    Wenn einer es drauf anlegt, das du leer ausgehen sollst, dann kann er das mit etwas Grips und Geschick problemlos tun, ohne das du ihn daran hindern kannst. Da das Verteidigen durch das fehlen sämtlicher Boni 
    nur gut die hälfte der Ehre einbringt, du dafür keine Medaillen beim Turnier bekommst, das heilen und Rekrutieren neuer Einheiten inzwischen sehr viel mehr Zeit in Anspruch nimmt und die Zerstörung in der Burg lächerlich ist, gehört diese Taktik inzwischen zum Standard. 

    Es gibt also keinen Grund seine Burg zu verteidigen, während man online ist! 

    Mein Vorschlag: Bei einem Angriff auf eine Burg werden marschierende oder untätige Helden des betroffenen Burgherren in den Rückzugsmodus versetzt. Helden können die Burg nicht mehr verlassen. Auch das Versenden von Einheiten und Reccourcen von diesem Königreich in ein anderes ist nicht mehr möglich.

    Der betroffene Burgherr hat die Option, die Tore zu öffnen(Kapitulation). Diese Option gibt den Angreifern die Ehre wie bei einer völligen Vernichtung der feindlichen Einheiten. Der Burgherr und seine Unterstützer erhalten dagegen keine Ehre, verlieren aber auch keine Einheiten. Es gibt außerdem keine Zerstörung in der Burg, dafür entfällt der Reccourcenschutz gänzlich. Der Angriff wird beim klicken der Option sofort beendet, unterstützende Helden der Verteidiger in den Rückzugsmodus versetzt. Außerdem folgt ein kurzer Schild des Friedens von 2h, so das die Angreifer nicht gleich wieder angreifen können. 
  • Aero13 (DE1)Aero13 (DE1) Member Beiträge: 68
    Das Element mach sehr wenig kaputt im Vergleich zu weitaus anderen Möglichkeiten die dem Angreifer geboten werden, wenn er z.B. überlegen ist und es nur auf dich abgesehen hat.
    Einen gewissen Vorteil sollte es für Spieler geben,wenn diese auch online sind.

    Die Punkte die du vorschlägst helfen dem Angreifer noch mehr, als das jetzt schon der Fall ist.
    Mittlerweile gibt es schon genug Leute die angreifende Spieler lieber auf dem Feld vor ihrer Burg attackieren um wenigstens etwas an Belohnung zu bekommen, von der gesteigerten Ehre zu profitieren und nicht unter dem gesteigerten Angriff auf Burgen zu leiden.

    Das Spiel hat so viele Möglichkeiten die es einem erlauben den Spaß anderer Spieler gänzlich zu zerstören, da sollten nicht die letzten taktischen Elemente für die Verteidigung auch noch genommen werden.
  • Riraviel (DE1)Riraviel (DE1) Member Beiträge: 16
    Vielen Dank für die Tips, die Leute, die uns so dauerfarmen mal ein bisschen zu ärgern ;-)
    Ne mal im Ernst, also ein bisschen was muss man schon tun dürfen wenn man von ständiger Übermacht abgefarmt wird. So hat man wenigstens eine Chance ein bisschen was zu retten.
    Deine Vorschläge würden nur den Angreifern nutzen und dem Angegriffenen keine Chance mehr geben. - Jetzt mal ehrlich: Du öffnest doch postentiellen Dieben die deine Wohnung ausräubern wollen auch nicht die Haustür und sagst freundlich: bitteschön, soll ich euch noch zeigen, wo meine Bargeldverstecke sind? ;-)

  • BO28 (DE1)BO28 (DE1) Member Beiträge: 197
    eines sollten mal alle Spieler nicht vergessen...dies ist ein Kriegsspiel!!! und nicht "fang mich"...dieses ständige Burgen leer machen ist echt nervig, gerade bei den langen Kampfzeiten...ich wäre auch dafür, das man während eines Angriffes keine Einheiten mehr wegschicken kann, aber aus anderen Königreichen holen schon...als Unterstützung...auch das man mit den Helden raus kann, sollte weiterhin bleiben...
  • Ausradieren (DE1)Ausradieren (DE1) Member Beiträge: 26
    Vielen Dank für die Tips, die Leute, die uns so dauerfarmen mal ein bisschen zu ärgern ;-)
    Ne mal im Ernst, also ein bisschen was muss man schon tun dürfen wenn man von ständiger Übermacht abgefarmt wird. So hat man wenigstens eine Chance ein bisschen was zu retten.
    Deine Vorschläge würden nur den Angreifern nutzen und dem Angegriffenen keine Chance mehr geben. - Jetzt mal ehrlich: Du öffnest doch postentiellen Dieben die deine Wohnung ausräubern wollen auch nicht die Haustür und sagst freundlich: bitteschön, soll ich euch noch zeigen, wo meine Bargeldverstecke sind? ;-)


    Wenn du Tipps brauchst, dann geh hier im Forum unter folgenden Link:

    https://community.legendsofhonor.com/de/discussion/1504/helfende-optionen-in-schwerer-bedraengnis#latest

    Zwar ist der Inhalt nicht mehr ganz aktuell, aber das meiste nach wie vor sehr brauchbar. Wenn alle sich allerdings so verhalten würden, wie in den Hinweisen beschrieben, sind die Vorschläge von Kaleesi durchaus nachvollziehbar. Als erfahrener Eliteplayer hast du hier schiere Narrenfreiheit. Die meisten haben wenig Ahnung und sind deshalb den terrorisierenden Kriegshorden hilflos ausgesetzt. Im laufe Zeit werden immer mehr Spieler auf diese Art kommen, so das GG sich tatsächlich überlegen sollte die eine oder andere Einschränkung zu machen. Ob das so wie bei Kaleesi aussieht oder nur teilweise umgesetzt wird, muss abgewogen werden. 

    Ich könnte mir auch vorstellen, das der Burgherr der angegriffen wird zwar die Möglichkeit hat Kampfkraft aus seiner Burg zu ziehen, allerdings nur so viel das er dem Angreifer mindestens noch ebenbürtig ist. Damit würde ein weiteres taktisches Element ins Schlachtgeschehen kommen, da die Angreifer sich überlegen müssen sofort mit allen 6 Helden in die Schlacht zu gehen um die Burgverteidigung zu übertreffen oder wie es jetzt oft läuft, kurz vor Schluss voll zu machen. 

    Das Burgherren im Mittelalter oder auch Festungen in der Antike dem Gegner die Tore geöffnet haben kam immer wieder vor und ist bei klarer Überlegenheit des Gegners oft die bessere Wahl gewesen als sich auf einen brutalen und aussichtslosen Belagerungskampf ein zu lassen. 

     lg Ausradieren
  • Riraviel (DE1)Riraviel (DE1) Member Beiträge: 16
    Ich finde es zB absolut nervig, dass man als "kleinerer" Burgherr nichtmal nen kurzen Schutz bekommt, wenn man per Sturmangriff angegriffen wird.
    Das hat zur Folge dass wir zur Zeit dauerabgefarmt werden durch Sturmangriffe und wenn keine Gegenwehr mehr da ist, dann wird man über Nacht dann "netterweise" durch ein Allianzgefecht per Feuerchen "geschützt" (damit für den Morgen wieder was zum Abfarmen da ist?)
    Also sorry, aber SO macht das Spielen wirklich KEINEN Spaß mehr und ist die allerbeste Methode um möglichst viele dazu zu kriegen, das Handtuch zu schmeissen und ganz aufzuhören.
    Wo ist dann der Sinn?

    Aber danke für den Link.
Anmelden, um zu kommentieren.