Vorschläge gegen Dauerfarmen

Seid gegrüßt

Zwar wurde dieses Problem schon unter der Diskussion "dauernd Angriffe auf brennende Burgen" etwas diskutiert. Trotzdem  habe ich mich dazu entschlossen einen weiteren Part daraus zu machen. Hier soll es im wesentlichen um Lösungsvorschläge gehen, die das Dauerfarmen reduzieren könnten. Bitte keine weiteren Beschwerden unter diesem Diskussionsthema schreiben.

1. Schild des Friedens: Dieser wurde durch das letzte Update von 45 min auf ca. 1 h und 5 min herrauf gesetzt. Das wird das Problem nicht beheben und ist höchstens ein Tropfen auf den heißen Stein. Wie bereits erwähnt wären hier nach meiner Berechnung 2-3 h nötig, um eine etwas schlagkräftigere Armee ausheben zu können. Da eine Ausweitung des "Schild des Friedens" von manchen als ein einschränkender Eingriff ins Spiel empfunden wird, ist eine solche Maßnahme nicht empfehlenswert.

2. Stärkere Mauern: Die Verteidigungskraft von Mauern, Türmen und dem Torhaus ist erbärmlich und  spielt eigentlich keine Rolle. Sie könnte aber bei Behebung des Problems eine wichtige Komponente sein. Knapp über 4k Def. macht eine Burgverteidigung aus, wenn man von allem die höchste Stufe erreicht hat. Mein stärkster Held hat allein 7k Angriffsschaden. Wenn die Def aber einen Wert zwischen 150-300k ausmacht, würde sich das Angreifen auf geschwächte Burgen nicht mehr so lohnen, weil der Angreifer mehr verliert als der Verteidiger und damit auch das Verhältnis des Ehrezuwachs zu Gunsten des Verteidigers steht. Aber im Gegensatz zum "Schild des Friedens" bleibt hier immer noch die Möglichkeit sich für einen Angriff zu entscheiden.

3. Geschützte Ressourcen: Einige Spieler nutzen den winzigen Ressourcenschutz gnadenlos aus. 2k Holz, Stein und Nahrung schützt der Bergfried, das Versteck gerademal 500. Das ist nichts. Auch die Schatzkammer mit ihrem jämmerlichen Schutz von max. 24k Münzen ist underpowert. Wenn aber der Schutz so hoch wäre, das nach dem 3. oder 4. Angriff in Folge nichts mehr zu holen ist, würden die Angriffe sicherlich auch etwas reduziert werden. Ich schlage deshalb vor die geschützte Menge im Bergfried bei St 1 mit 4k zu beginnen und pro weitere Stufe um 4k zu erhöhen, so das bei St 6 etwa 24k von Holz und co. geschützt sind. Bei der Schatzkammer je nach Ausbaustufe zwischen 100 und 500k Münzen. Das Versteck, das bisher von kaum jemand genutzt wird auf 2k Ressourcenschutz. 

4. Diplomatiemodus: Davon ist bisher noch nichts implementiert worden. Ein Nichtangriffspakt oder Waffenstillstand könnten etwas mehr Ruhe schaffen. Bei Nichteinhaltung oder Auflösen könnte der Schuldige an Ehre verlieren.

5. Nachricht für Verbündete: Es ist bisher nicht einsehbar wenn ein anderes Allianzmitglied angegriffen wird. Auch hier muss man entweder Benachrichtigt werden oder wenigstens eine offene Sicht über dessen Burg haben. Am besten natürlich beides. So könnten Freunde sich wesentlich besser helfen und zu Hilfe eilen. 

6. Alle Einheitentypen verfügbar machen: Die Supereinheiten die man meist über Angebote erhalten kann, sollten für alle, die einen bestimmten Ehrenrang haben zu Verfügung stehen. Ich möchte mich wenigsten besser schützen können in dem ich einige selbst rekrutieren kann. Klar würden diese durch ihre Masse im Vorteil sein, aber gemeinsam hätte man dann wenigstens eine Chance. So ist man den Cashgamern oft ausgeliefert. Diese Pakete, die angeboten werden, sind zeitlich sehr ungünstig implementiert worden, und hätten erst nach dem freischalten von V und VI Einheiten hinzugefügt werden sollen.

Ihr könnt dazu eure Meinung schreiben, oder macht selbst Vorschläge. Eine Bewertung ist am unteren Ende des Artikels zu finden. Bitte macht davon Gebrauch, damit der Admin erkennt das es sich um ein Problem handelt, das demnächst behoben werden sollte.

Schwert zum Gruß
Benaja

Der Nervenschreck aller Programmierer. Mir macht es Spaß die Arbeit anderer nieder zu machen :p
«1

Kommentare

  • NorukNoruk Community Manager Beiträge: 1,165
    Einige interessante Ansätze sehe ich hier von @Benaja (DE1)

    Vorweg: Zu Punkt 2 und 5 sind bereits Änderungen in Planung. 
    Einen Hinweis für Angriffe auf Allianzmitglieder haben wir bereits für Anfang nächstes Jahres geplant und auch hinsichtlich der Burgverteidigung sind Anpassungen in unsere Update-Planung aufgenommen. 
    Wie weitreichend diese Anpassungen ausfallen werden, können wir bisher noch nicht genau beziffern. 

    Wie sieht es denn beim Rest aus? Stimmt ihr Benajas Vorschlägen und Ausführungen zu oder eher nicht?

    Ich kann bisher gemischte Meinungen aus den Reaktionen erkennen, würde aber auch gerne noch ein paar weitere Worte und Einschätzungen von euch zu diesen hören. 

    - Noruk


  • Kiffi (DE1)Kiffi (DE1) Member Beiträge: 6
    zu punkt 2, das mit den mauern find ich recht gut beschrieben, im RL kann ich mich hinter mauern verstecken, hier ist schutz eigentlich gleich null durch die mauern, burggraben oder tor/türme, da kann ich meine einheiten auch gleich nackt vor die burg stellen, hat den selben effekt

    zu punkt 1, der angriffschutz von einer stunde find ich extrem zukurz, wo ich eher zu 8 stunden oder mehr tendieren würde, mit auflage, wenn wer in der zeit selber spieler angreift, das der schutz dann beendet wird, es ist halt nicht gerade fair, wenn man im höheren lvl ca. 3-4 stunden zum löschen oder gar komplett neue einheiten bauen muss, das da schon nach einer stunde der nächste spieler an der tür klopft, was ich nicht gerade witzig finde

    zu punkt 3, das versteck ist witzlos, wenn man es nicht mal ausbaun kann, somit ist das gebäude eher überflüssig, da man eigentlich einige gebäude davon bauen müsste, damit es überhaupt sinn machen würde, aber soviel platz hat man eher weniger, bei ca.10.000 resourcen die man mit dem versteck schützen will, müsste man schon 20 gebäude davon bauen, aber dann fehlt der platz für andere gebäude, was dann wiederum keinen sinn macht, das versteck sollte dann hoch stufbar sein

    was mir zu dem thema dauerfarmen einfallen würde, das spieler die innerhalb von 24 stunden angegriffen wurden, den spielern die an dem kampf beteiligt waren, auch wenn sie nur hilfe beim angriff geleistet haben, keine ehre mehr geben sollte, somit würde das ehre farmen auf immer dem selben spieler wegfallen, viele farmen ihre ehre recht übel an immer den selben spielern, das teilweise im stundentakt, somit müssten die spieler auch weiter raus zum suchen , damit sie ehre bekommen und nicht nur die spieler angreifen, die 5-xxx lvl unter einem sind dauerhaft farmen, nur weil sie nah an deren burg stehn und soldaten produzieren

    genauso fällt mir auf, wenn ich selber spieler burgen anklick, die ein gewisses lvl unter mir sind, steht dran ich bekomm weniger ehre, beziehungsweise ehre abzug, dann versteh ich nicht warum spieler die 10-12 lvl über dem spieler den sie angreifen trotzdem auf deren burg gehn, das nicht nur einmal am tag, sondern gleich mehrmals

    was mir noch auffällt, das man spieler der gleichen fraktion angreifen kann, was eigentlich eher nicht sein sollte, man schadet somit eher der eigenen fraktion wie der feindlichen

    mfg Kiffi
  • Queens (DE1)Queens (DE1) Member Beiträge: 18
    Zuerst  muss ich  mal  bemängeln, dass  man  in der Übersicht und Verwaltung  so gut wie nichts  schreiben  kann, dies   ist ein Teil  wo mal  unbedingt behoben werden  müsste, (grösserer Platz) desweiteren  kann man   keine  Rundmails  an die Spieler schicken was ich  sehr  von Nachteil  sehe,  da  man diese  nicht  über  besondere Vorkommnisse, Napp oder  Bündnisse informieren  kann.
    Sprich  eine  weitere Baustelle zum verbessern ist  der Ingamechat,  mehr als weniger als 1 1/2 Zeilen  schreiben, man   muss  wie oft  neu beginnen  um  das zu schreiben was  man  sagen  möchte.
    Ich  finde  es  auch  nicht berauschend dass  nicht  mal die  zurück antworten die  angeschrieben  werden  wenn  man  von  einer  anderen Allianz   angegriffen wird....
    gehört eigentlich zum guten Ton, hinzu  kommt  dass nicht  nur  eine Alli beginnt  zu farmen, sondern es  kommen  immer mehr, je  mehr man defft  um  so  mehr  kommen   andere  dazu. Ich  würde  schon sagen  dass  man auch mal gerne  durchatmen  würde  um  die GL ect. zu  machen, damit auch wieder genügend  Münzen  vorhanden sind, es kann echt  nicht  sein, dass man  abends  mehr als 600 000 Münzen hat  und  morgens  nur  noch 160 000, oder noch weniger  vor  lauter überfällen. Da  hat  man ja  kaum ne  chance  eine  kompltette Armee auf zu  bauen weil ja die  taler fehlen vor  allem wenn man in allen  3 welten dauernd gefarmt wirst.
  • Olima (DE1)Olima (DE1) Member Beiträge: 1
    ja das verstehe wer will. Bisher kamen fast nur Angriffe auf mich von der eigenen Fraktion. Selbst von grossen Allianzen und Spielern mit erheblich höheren Leveln. Aber so wie ich das alles sehe, ist es hier genauso gewollt unfair zu spielen wie bei Empire.

    Und bestimmt werden auch hier die grossen Allis wieder mehr unterstützt. Sicher sind auch bald Allianzen da die den Server beherrschen und bestimmen wie das Spiel zu laufen hat.

    Wenn Ihr das echt so wollt, dann macht ein extra Spiel für die Profispieler und die die mtl. einfach mal 1.000 Euro oder mehr ausgeben da,it sie nicht mehr die normalen Spieler farmen können.
  • Kiffi (DE1)Kiffi (DE1) Member Beiträge: 6
    das spiel reicht mir langsam , ich arbeite nicht bei der feuerwehr und lösch jeden tag , wenn ich online komme, erstmal 3-4 oder mehr stunden meine gebäude und bau nicht ständig für cash-bobs, die nicht mal alleine kommen können, neue einheiten, das balancing ist unter aller sau, man hat nicht mal ruhe um sich vom letzten angriff zuerholen, ich spiel nicht 24 stunden am tag , RL und schlaf sollte auch mal drin sein, keine ahnung wieviel zeit einige spieler hier wohl haben, aber es macht keinen fun, wenn täglich 3-4 oder angriffe auf einem kommen und man nicht mal die chance hat selber was im spiel zuschaffen, ehre hin oder her, fairplay ist hier nicht im spiel eingebaut
  • Benaja (DE1)Benaja (DE1) Member Beiträge: 160
    Habt ihr nicht gelesen? Hier ging es um Vorschläge und nicht um Kritik. Das hier geplündert und gebrandschatzt wird ohne Ende, haben schon viele geäußert. Hier sollen Anregungen her oder eine Beurteilung der bereits vorhandenen Ideen.

    lg Benaja
    Der Nervenschreck aller Programmierer. Mir macht es Spaß die Arbeit anderer nieder zu machen :p
  • Queens (DE1)Queens (DE1) Member Beiträge: 18
    die  dauerfarmer sollten für  einige zeit  gesperrt werden, damit  andere  allianzen die  chance haben sich wieder  auf zu bauen, es sei denn  dass es darauf angelegt wird  dass innerhalb  von je 23 wochen ein neues  spiel entwichkelt  werden muss. es sollten  alle  ideen aufgegriffen werden und  so optimal als  möglichst  umgesetzt werden

  • Tattoo (DE1)Tattoo (DE1) Member Beiträge: 2
    1. in anderen Games gibt es zb. Depot wo Einheiten versteckt werden um nicht komplette Mannschaften zu verlieren, warum wird so etwas hier nicht eingebastelt ?
    2. zb Beispiel Ressourcen Abschöpfe durch Überfälle in anderen Games bei 100 k, dann geht 7 Tage keine Abschöpfung beim Überfall.
    3. Möglichkeit einen weiteren geschlossenen Chat einrichten zu können in der nur der Alli Anführer Member hinzufügen oder entfernen kann.
    4. Absprachen die gebrochen werden sollten auch Folgen haben. ( wir hatten das nun 2 Mal, sind ne kleine Truppe, Absprache keine Angriffe bis die Sache geklärt ist wurde eine Minute später gebrochen um dann mit mehreren los zu legen. Fairplay ist niemals gegeben wo etliche Sachen nur mit erkauften Sachen zu bauen sind. Denke die Betreiber des Games werden dadurch etliche Gamer verlieren.
    5. in anderen Games sind Lager bis 220 k ausbaubar pro Ressource, bei Überfällen sind generell 50 k geschützt. Leute die hier mehrmals täglich überfallen werden, haben null Chance auf weiteren Aufbau und werden das Game verlassen, ist das im Interesse des Game Betreibers ?
  • Sir Malcomb (DE1)Sir Malcomb (DE1) Member Beiträge: 6
    @ 2. Stärkere Mauern ...
    Absolut notwendig für ein Spiel, welches Burgenbau als Thema hat.

    @ 3. Geschützte Ressourcen ...
    Das Versteck sollte wie andere Gebäude auch levelbar sein und *einzigartig* sein, dafür aber 1% des Gesamtvermögens pro Stufe schützen.
    Ansonsten läuft die Balance weg, wenn zu viele freie Felder erworben und für Verstecke genutzt werden.

    ***

    Ich möchte noch hinzufügen, daß die Sumpf-Welt viel zu klein ist, um sich als Neuankömmling aus dem Zugriff einer *Farm-Gilde* zu entziehen.
    Da es sich um Sümpfe handelt, würde ich in Erwägung ziehen, die Reichweite der Helden zu reduzieren, da Sümpfe eben schwer zu begehen sind.
    Analog dazu müßten die Gebirge auch eine kürzere Reichweite haben.
    Mein Vorschlag:
    Hohes Königreich: 120 Reichweite
    Frostiges Gebirge: 80 Reichweite
    Sümpfe: 40 Reichweite
  • Krümelmonsta (DE1)Krümelmonsta (DE1) Member Beiträge: 211
    bearbeitet 06.02.2016
    Zu Benajas Punkt 2, den ich auch sehr wichtig finde:
    1. Die Burgtrefferpunkte werden dem Angreifer nicht mehr angezeigt. Er sollte also die Burg mal vorher anschauen !
    -> Außerdem sieht er dann, das er garkeine Ehre bekommt, da keine Einheiten in der Burg sind.
    2. Halbiert die Ressourcenkosten für den Ausbau der Verteidigungsmöglichkeiten
    3. Verdoppelt die Verteidigungspunkte der Türme
    4. Verdreifacht die Verteidigungspunkte des Tores und der Mauer.
    5. Die Verteidigungspunkte des Bollwerkers werden anderthalbfach erhöht.
    6. Man kann die Verteidigungsgebäude ohne Leveleinschränkungen bauen.
    => Jedoch braucht man ab bestimmten Stufen nach wie vor Eisen und Schwefel - das ist somit die einzige Einschränkung. Dafür kostet der Ausbau jedoch nur die Hälfte an Ressourcen => man kann somit höhere Stufen als bisher bauen. Die Lagerstufe beschränkt den ressourcenintensiven Mauer und Torhausausbau - dieser lohnt sich jedoch nun noch mehr.

    Wie die Verteidigungspunkte dann in den Kampf einfließen:
    Die Verteidigungspunkte/Burgtrefferpunkte werden erst nach dem Kampf ausgeteilt.

    Das ist notwendig, damit Burgen die eh schon über eine Kampfkraft von 5millionen verfügen, man aber aufgrund der geringen Mitnahmenöglichkeit durch die Heldenlevel nur mit 1,8millionen angreifen kann, das Blancing zwischem starkem Verteidiger und starkem Angreifer nicht weiter verschoben wird.

    Bei einer Verteidigung, wo die Burg dem Angreifer jedoch unterlegen ist, werden nachdem der Angreifer die Truppen des Verteidigers vernichtet hat, die Truppen von dem Angreifer nochmal ordentlich dezimiert. Darum geht es doch.

    Beispiel 1: Gute Deff = Keine Balancing Verschiebung
    Burgtrefferpunkte 70.000
    Verteidiger 5Millionen, Angreifer 2millionen
    Die Burgtrefferpunkte beeinflussen den Kampf nicht, da der Verteidiger gloreich gewinnt und sehr wenige Verluste gegenüber dem Angreifer erleidet.

    Beispiel 2: unterlegene Deff = Hier schützt nun das System
    Burgtrefferpunkte: 70.000
    Verteidiger 100.000, Angreifer 550.000
    Der Angreifer hat Streitkolben der Stufe 8, diese haben 165 Lebenspunkte.
    Der Verteidiger verliert den Kampf - die Burgtrefferpunkte werden am Ende des Kampfes ausgeteilt.
    70.000 Burgtrefferpunkte verursachen bei den Streitkolben St.8 mit 165 Lebenspunkten 424 Verluste.
    Das sind knapp 51.000 Gold an Truppen(424*120), die durch die Verteidigungskraft sterben.

    Ich finde, der Vorschlag würde viele Angreifer davon abhalten weiter auf leere Burgen einzukloppen.
    Und nur darum geht es. Um die Schutzbedürftigen, nicht um jene die millionen in den Burgen haben.

    =============
    Desweiteren sollten neue Burgen im Eis und Sumpf 100 Stunden nicht angreifbar sein, wenn der Spieler in der Zeit keine anderen Spieler in dieser Welt angreift, sondern nur Gesetzlose.


    Meine Meinung ist meine Meinung. Also nur für den wichtig, der sie lesen will.
  • borgone (DE1)borgone (DE1) Member Beiträge: 49
    Also wo ich zustimmen muss ist das die Burgeigene Verteidigung, sprich Mauer, Graben, Türme, etc sogut wie nichts bewirken. Dies sollte eventuell angepasst werden.

    Jedoch dürfte es schwer sein da ein gutes Maß zu finden, so wie bisher bewirkt das ganze sogut wie nichts. Verstärkt man die Effekte der Verteidigung jedoch zusehr wird es im kleinen und mittleren Bereich vieleicht gut sein jedoch im hohen Lvl später eventuell zu stark...

    Ich denke da muss und wird GG eventuell auf dauer noch einige male die Effekte auswerten und nachbessern müssen bis es sinnvoll ausbalanciert ist...
  • THOT815 (DE1)THOT815 (DE1) Member Beiträge: 38
    Diplomatie meine Damen und Herren Diplomatie....... Benaja´s Punkt 4 klingt spannend
  • Nephilina (DE1)Nephilina (DE1) Member Beiträge: 11
    Fair play, schutz vor langzeit Spielern (gemeint sind spieler die mehr als ein paar Stunden am Tag spielen)?

    Warum nicht gleich einen Angriffschutz sobald und solange man nicht eingeloggt ist...schnell einloggen jemanden angreifen und wieder ausloggen bevor die vergeltung kommt, das wäre doch fein oder? nicht fair aber fein.

    Echt mal jetzt das ist ein Kriegsspiel, Krieg ist niemals fair, wer neu einsteigt und schwach ist, der muss sich halt an die Spitzte spielen und auch etwas Zeit investieren. Wer sich nur eine Stunde Zeit nimmt für ein Spiel weil ihm andere Dinge wichtiger sind, der sollte nicht rumjammern und verlangen das Leute die bereit sind mehr Zeit zu investieren in ihren Möglichkeiten eingeschränkt werden. Das finde ich UNFAIR.

    Im Grunde wäre es euch doch am liebsten das man euch um erlaubnis fragen muss bevor man euch angreifen kann, gell? Wo liegt da der Sinn dann noch in einem Spiel wie diesem.

    Ich Spiele nebenbei noch Stormfall und dort ist nach 50.000 rohstoff diebstahl schluss für eine ganze Woche, sowas von nerfig, vermutlich auch nur weil jemand der nur einmal Kurz am Tag reinkommt und sowieso nicht mehr als 10k farmen kann in der kurzen Zeit..er eine Rohstoffdiebstall grenze vorgeschlagen hatt.

    Behauptet euch im Spiel oder lasst es bleiben, aber bei jedem Problem gleich eine Software seitige Hätschelhand zu verlagen die euch zärtlich knuddelt bis ihr rosa wolken seht und es gummibärchen regnet ist einfach nur lächerlich. Am ende kann man gar nichts mehr machen weil man an allen ecken und enden auf Limits stösst, eingebaut um jegliche Zeitintensive Spielweise einzuschrenken..so dass bald jeder nur noch eine Stunde am Tag einloggt..weil es nicht nicht mehr lohnt länger zu spielen...

    und..so profezeihe ich es mal..die Euro´s bei anderen Spielen landen..wo der Spieler mehr und länger im Spiel gehalten wird als hier...und peng...macht das Spiel dicht weil es sicht nicht mehr rechnet.
  • Protector (DE1)Protector (DE1) Member Beiträge: 32
    Echt mal jetzt das ist ein Kriegsspiel, Krieg ist niemals fair, wer neu einsteigt und schwach ist, der muss sich halt an die Spitzte spielen und auch etwas Zeit investieren. Wer sich nur eine Stunde Zeit nimmt für ein Spiel weil ihm andere Dinge wichtiger sind, der sollte nicht rumjammern und verlangen das Leute die bereit sind mehr Zeit zu investieren in ihren Möglichkeiten eingeschränkt werden. Das finde ich UNFAIR.

    Behauptet euch im Spiel oder lasst es bleiben, aber bei jedem Problem gleich eine Software seitige Hätschelhand zu verlagen die euch zärtlich knuddelt bis ihr rosa wolken seht und es gummibärchen regnet ist einfach nur lächerlich. Am ende kann man gar nichts mehr machen weil man an allen ecken und enden auf Limits stösst, eingebaut um jegliche Zeitintensive Spielweise einzuschrenken..so dass bald jeder nur noch eine Stunde am Tag einloggt..weil es nicht nicht mehr lohnt länger zu spielen...


    Kein Problem, dann werde ich auch mit allen unfairen Mitteln meine Burg verteidigen und den Angreifern erst gar keine Möglichkeit geben bei mir Punkte zu machen.

    Wie so was aussieht wurde schon unter dem Punkt, "Helfende Optionen in schwerer Bedrängnis" beschrieben.
    Hoffentlich werden solche Handlungsweisen zum Massenphänomen, dann wirst du dich immer wieder sehr wundern können.



  • Nephilina (DE1)Nephilina (DE1) Member Beiträge: 11
    bearbeitet 12.02.2016
    Das kannst du allerdings nur wenn du mehr Zeit investierst also kein Gelegenheitsspieler bist. Und ja, mach das ruhig spiele aktiv, mach es möglichen Angreifern schwer..aber mache es selbst, und verlange nicht das das Spiel es für dich übernimmt.

    Edit: Was ich mir allerdings gut vorstellen könnte wäre ein Diplomatie system, nicht nur für Gilden sondern auch für einzelne Spieler. Das jeder einzelne Spieler jedem anderen einzelnen Spieler (ausser solchen in der eigenen Gilde, schätze ich) den Krieg erklären kann genauso wie eine Gilde einer anderen Gilde den Krieg erklären kann.

    Dann bekommt man von einem Burgangriff nur Ehre wenn der Burgherr mit einem im Krieg ist. Sprich erst durch den Kriegstatus wird eine Burg feindlich. Allerdings sollte der Kriegstatus auch Nachteile mit sich bringen, damit man nicht jedem Hintz und Kuntz um sich herum farmtechnisch dauerhaft den Krieg erklärt. Am sinnvollsten wäre es wohl wenn man pro feindlichem Spieler einen Abzug auf die Zufriedenheit der Bevölkerung bekommt. Dies sollte jedoch nur für den Aggressoren gelten, also der der die Kriegserklärung abgeschickt hat., damit man andere Spieler nicht durch Zufriedenheitsverlust behindern kann.

    Will man eine Kriegserklärung ablehnen muss man einmalig Tribut entrichten und kann für 24 Stunden keine weitere Kriegserklärung empfangen. Wure in beideistigen eimverständis Krieg erklärt gilt dieser für 24 Stunden, erst dann kann er beendet werden.

    Wie klingt das? Anstatt den Spielern irgendwelche Regeln des Krieges aufzuzwingen..bauen wir ein Diplomatie system ein welches Angriffe steuert.
    Post edited by Nephilina (DE1) on
  • Moritz der I (DE1)Moritz der I (DE1) Member Beiträge: 53

    aus meiner Sicht, hilft gegen Dauerfarmen nur Ehrenabzug. Wer deutlich schwächere Spieler angreift, sollte mit einem Verlust von Ehre rechnen. Das sollte auch LV unabhängig sein, sondern nach Angriffs-/Verteidigungskraft berechnet werden.

    MfG Moritz

  • Sera (DE1)Sera (DE1) Member Beiträge: 6
    Hi zusammen....
    Das oberätzend wenn einem ständig die Burg fackelt....und jedes mal Spieler mit weit aus höherem Rang...jedes mal fängt man von vorne an und wird für mich ein Grund sein das Spiel sein zu lassen..
  • Nephilina (DE1)Nephilina (DE1) Member Beiträge: 11

    aus meiner Sicht, hilft gegen Dauerfarmen nur Ehrenabzug. Wer deutlich schwächere Spieler angreift, sollte mit einem Verlust von Ehre rechnen. Das sollte auch LV unabhängig sein, sondern nach Angriffs-/Verteidigungskraft berechnet werden.

    MfG Moritz


    Mit anderen worten wenn jemand einen gleichstarken (sowohl vom level, als auch von der deff/off relation) angreift, und der angegriffene fiess ist, zieht er schnell alle truppen ab..und der angreifer verliert ehre. Geniale Idee. Das würde pvp töten da bin ich mir sicher.
  • Wiener88 (DE1)Wiener88 (DE1) Member Beiträge: 71
    Wiener und sein Senf

    Liebe Leute , auch an Alte Hase so wie die neuen Hasen Angriff Schutz und was kommt morgen der Osterhase ?

    Wenn euch eure Burg was wert ist dann seit so gut und Geht nicht in die Allianz die Empfohlen wird weil das ist mist...
    Geht Lieber her und Erkundigt euch welche Allianz z.b Aktiv ist ... dann habt ihr vl genau den Angriff Schutz den ihr sucht.
    Das erfordert vl etwas Geduld aber meine Herren und Damen wusstet ihr nicht das Geduld ne Tugend ist ?

    Also zum Angriff Schutz geht her und such euch ne Vernünftige Allianz dann habt ihr genau das was ihr wollt weil die Leute die mehr oder weniger Abfarmen '' Müssen es tun sonst stehen sie bald ohne ehre da ''

    Fazit aus meinen Beitrag ist folgendes:

    Gute Allianz = Guter Angriff Schutz

    Damit dürfte das Thema beendet sein :)

    Gruß

    Wiener 
    [#] TheHellsAngels [#]

    Leute die auf Aktion stehen Bewerben sich bei meiner Süßen ( Wienerin )
    Ts3 Pflicht
    Burg Verlegung Pflicht
    Aktivität Pflicht
    Bei uns wird Team-play groß Geschrieben.

    [#] Wiener [#]
Anmelden, um zu kommentieren.